Allgemeine Informationen zum Rallyesport

Charakteristisch für eine Rallye ist, dass immer ein Copilot (Beifahrer) mit im Rallye-Cockpit sitzt. Zusammen bestreiten Fahrer und Beifahrer mehrere Verbindungsetappen im öffentlichen Straßenverkehr, bei denen sich alle Teilnehmer strikt an die STVO halten müssen und den Wertungsprüfungen auch kurz WP genannt. Bei einer WP müssen Fahrer und Beifahrer auf einer abgesperrten Strecke versuchen die jeweilige Bestzeit zu erreichen. Die WP bestreiten die Teams jeweils einzeln nacheinander.
Der Beifahrer ist bei einer Rallye genauso wichtig wie der Fahrer. Bei einer zuvor absolvierten Besichtigungsfahrt einer WP erstellt er einen sogenannten Aufschrieb. Mit diesem Aufschrieb teilt er dem Fahrer Meterangaben, Kurvenradien sowie Sprungkuppen, Belagwechsel und sonstige Besonderheiten der Fahrbahn mit. Zudem kümmert sich der Copilot um die für dieses Team richtige Zeitnahme.